Winterbehandlung der Bienen – gute Gelegenheit jetzt gegeben!

P1020491-1

Es herrscht Winterruhe bei den Bienenvölkern

Durch die kalte Witterung im November können wir unsere Oxalsäure Behandlung bereits im November durchführen. An unserem Lehrbienestand wurde dieser Tage bei einigen Völkern, auch bei Ablegern, genau auf Brutfreiheit geachtet. Es waren alle inspizierten Völker brutfrei, auch keine Eier waren mehr gestiftet.

Somit steht einer erfolgreichen Winterbehandlung nichts mehr im Wege.

Wir treffen uns am Samstag den 26.11.2016 um 10:00 Uhr beim Bienenlehrstand. Die Völker lassen wir nach der Behandlung noch dort stehen,  bis die Wirksamkeit der Behandlung 1-2 Wochen später festgestellt werden kann.

Deshalb auch unsere Ratschlag an alle andere Imkerkollegen im Verein, nutzt die günstige Gelegenheit zur Winterbehandlung. Siehe auch Infobrief vom 18.11.2016.

Abschlussfest Neu-Imkerlehrgang

Wir würden gerne auch noch ein Abschlussfest halten um einen gebührenden Abschluss des Neu Imker Lehrganges zu erreichen. Dort werden auch die offiziellen Urkunden überreicht.

Dieses Fest am Samstag den 10. Dezember in Westernhausen im Ochsen ab 19:00 Uhr.

Terminvorschau

Wegen des Weihnachtsmarktes in Kloster Schöntal findet im Dezember kein Monatstreff statt. Nächster Imkertstammtisch/Monatstreff ist am Sonntag, den 08.01.2016. Ort und Themen werden noch bekanntgegeben.

 

Neu-Imkerkurs: Erste Honigschleuderung

Imker Schöntal Neu-Imkerkurs 001

Neu-Imker erste Honigernte steht an.

Mittlerweile ist der Neu-Imkerkurs schon weit im Bienenjahr vorangeschritten und es ist an der Zeit einmal einen dieser Neu-Imker zu Wort kommen zu lassen.

Ein Bericht von unserem “Jungimker” Eduard Stern, Westernhausen

Um sich zu einem Imkerlehrgang anzumelden, müssen einige Gründe bestehen. Meine waren: Kontakt mit Altimkern,da die Imkergeneration vor uns aufhört, Berichte in Presse und TV zu der Bienenproblematik, mein Naturinteresse und natürlich ein Hobby, bei dem man ein Lebensmittel als Zugabe bekommt. Zudem bin ich seit vielen Jahren ein Honigkonsument.
Bei der Vorstellung zum Lehrgang in Winzenhofen habe ich mich erkundigt, wie und was auf einen Neuimker zukommt. Hier wurde realistisch der Werdegang vorgestellt und nicht mit Informationen gespart. Also stand mein Entschluss fest – ich melde mich an. Meine Frau hat sich dann ebenfalls entschlossen den Kurs zu besuchen, leider mit der Feststellung, dass Bienenstiche für sie ein Problem sind (allergisch bedingt). Da sich sechzehn Interessierte zum Kurs angemeldet haben, zeigt wie aktuell das Imkern zur Zeit ist.
Da man als Neuimker keine Erfahrung mit einem Bienenvolk besitzt, hat der Imkereiverein glücklicherweise Mitglieder die ihre jahrelangen praktischen und theoretischen Kenntnisse an uns weitergeben.

“Dies ist aus meiner Sicht ein unbezahlbarer Vorteil. Auch beim Bienenvolkkauf, bei der Beschaffung der Gerätschaften und beim Standort der Bienenvölker wurden wir unterstützt. Man wurde mit diesem Wissen bewusst auf die Arbeit mit den Bienen hingeführt.”

Imker Schöntal Neu-Imkerkurs 019

Honigernte beim Entdeckeln.

Begriffe wie-Zander, Mittelwände, Beute, Stiften, Stockmeisel, Weiselzelle und vieles mehr wurden uns beigebracht. Auch das praktische Arbeiten in der Beute wie das- Drohnenrahmenausschneiden, unterscheiden von  Honig-, Brut-,Futterwaben wurde uns gezeigt. Unter der Anleitung der erfahrenen Imker konnten wir einen Ableger aufbauen und das Kennzeichnen einer Königin wurde uns erklärt.
Man muss einfach viel Neues dazulernen – richtige Handhabung und Fehlervermeidung – sauberes, ruhiges Arbeiten – Rücksichtnahme auf das Bienenvolk. All dies wurde uns beigebracht. An dieser Stelle muss man unseren Lehrmeistern einfach ein Kompliment aussprechen. Auf jeden Fall habe ich bis zum heutigen Tag viel dazugelernt und ich hoffe, wenn ich nächstes Jahr für meine Bienen selbst zuständig bin, dass mich dann diese Fachleute mit Rat und Tat bei auftretenden Fragen unterstützen.

Anfang Juni wurde dann Honig geschleudert, dies war ein besonderes Erlebnis. Alle Honigwaben wurden ausgesucht und bei Imker Ottmar Bopp entdeckelt und in seiner Schleuder der Honig gewonnen. Es fühlt sich außerordentlich gut an, einen Eimer eigenen Honig mit nach Hause zu nehmen. Erste Kostproben habe ich in meiner Familie bereits testen lassen – alle loben den Geschmack und die Qualität.

Zum Schluss hoffe ich, dass der Imkerkurs noch harmonisch bis zum Winter abläuft und alle Teilnehmer im neuen Jahr das gesammelte Wissen umsetzen können.

Hier die Bildergalerie von gemeinsamen Honigschleudern:

Lust auf eigenen Honig?

Neue Info – UPDATE!

 Neu-Imkerkurs – erste Honigschleuderung

Ein besonderes Erlebnis steht am Samstag, den 04.06.2016 unserer Neu-Imkern/innen bevor. Sie dürfen zum ersten Mal Honig von ihren eigenen Bienenvölkern schleudern.

Wir Imker/innen vom wünschen ihnen allen “volle Honigtöpfe” und die klebrigen Hände kommen von selbst.

Interessieren Sie sich für die Imkerei?
Bei uns können Sie einsteigen!

Lust auf eigenen Honig 1000x633Bienen halten ist…

  • spannende Natur vor der
    eigenen Haustür erleben
  • praktischer Umweltschutz
  • eine außergewöhnliche Freizeitbeschäftigung
  • lecker, denn eigener Honig
    schmeckt am besten!
  • einfacher als Sie denken!

Wir helfen beim stichfreien Einstieg und betreuen Sie auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Imker!

Wie kommen wir zusammen?IMG_2868

Anmeldung möglich bei
Ottmar. Bopp, Tel. 06294/6322
Email: ottmar.bopp@web.de
Hubert Stahl, Tel. 07943/943430
Email: hstahlbieringen@gmail.com

Was bieten wir Ihnen?

  • eine unverbindliche theoretische Einführung in die Bienenhaltung am Freitag, den 26.02.2016 von 19 – 21 Uhr in der Schule in Winzenhofen
  • eine Führung durch das Bienenjahr mittels praktischer Vorführungen am Bienenstand von März bis November
  • ein Skript mit allen wichtigen Details
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines sanftmütigen Bienenvolkes
  • eine Abschlussbesprechung mit Erfahrungsaustausch und Urkunde an die „Jungimker“

Eine Initiative in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Württembergischen
Imker und dem Bienenzüchterverein Mittlerer Jagstgau Westernhausen

Handzettel zum Neuimker-Kurs zum Download

 

Schöntaler Imker wählen neues Führungsteam

Verjüngt und mit Frauenpower gehen die Imker in das hundertste Jahr ihrer Vereinsgeschichte

Imker Hauptversammlung 20.02.2016 15Bei der 99. ordentlichen Hauptversammlung des Bienenzüchtervereins Mittlerer Jagstgau Westernhausen gab es am Samstag, den 20.02.2016 im Sportheim Westernhausen eine Vielzahl an Abstimmungen und wegweisenden Neuerungen für die anwesenden Mitglieder.

Gleich nach der Begrüßung durch den scheidenden Vorstand Ottmar Bopp und der Totenehrung, hier gedachten die Imker ganz besonders ihrem langjährigen Schriftführer Eugen Ostertag, Westernhausen, wurde die neue Vereinssatzung verlesen und einstimmig angenommen Die neue Satzung ersetzt die alte aus dem Jahre 1955 und ist an die Erfordernisse unserer heutigen Zeit angepaßt.

Imker Hauptversammlung 20.02.2016 07 Jahresrückblick, Mitgliederbewegungen, Bienenvolkentwicklung, Kassenbericht und -Prüfung verschafften den Mitgliedern einen Überblick über die Situation im Bienenzüchterverein. Ein besonderer Tagesordnungspunkt war die Ehrung langjähriger Imkerkollegen, so konnten Lothar Landwehr und Josef Bamler für 65 Jahre und Kuno Stahl für 25 Jahre Zugehörigkeit im Verein und im Imker Hauptversammlung 20.02.2016 11Landesverband Württembergischer Imker geehrt werden.

 

Nachdem Ottmar Bopp und Hubert Stahl als Vorstände sowie Helmut Bader (Schriftführer) aus Imker Hauptversammlung 20.02.2016 38Alters- oder persönlichen Gründen für eine erneute Amtszeit nicht mehr zur Verfügung standen, ging es darum, den Vorstand zu verjüngen. Dies gelang mit der Wahl des 1. Vorstands Thomas Maderner (Altdorf), 2. Vorstand Melanie Linder-Ostertag (Berlichingen) und Schriftführer Jochen Grübel (Westernhausen). Alle wurden ohne Gegenstimmen gewählt. Komplettiert wird das neue Vorstandsteam vom seitherigen Kassier Joachim Höflein, der weiterhin im Amt bleibt.

Ganz besonders mit Stolz erfüllte Ottmar Bopp die Tatsache, dass sich in seiner Amtszeit 5 Imkerinnen dem Verein angeschlossen haben. Hubert Stahl freut siImker Hauptversammlung 20.02.2016 21ch, dass mittlerweile der Stellenwert der Bienen in unserer Gesellschaft anerkannt wird, wenn es auch weiterhin der Aufklärung bedarf.

Darauf aufbauend hat sich der Bienenzüchterverein Mittlerer Jagstgau Westernhausen für dieses Jahr einiges vorgenommen. So vertreten wir auf der Landesgartenschau 2016 in Öhringen im Rahmen der Schöntaler Woche, nicht nur die Sache der Bienen im Imkerpavillon sondern halten auch die Fahne Schöntals hoch, was Vereinsarbeit angeht.Imker Hauptversammlung 20.02.2016 23

Weiterhin bieten wir Interessierten eine Neuimker-Kurs an, zu dem wir immer noch gerne Anmeldungen annehmen.

150 Jahre Honigschleuder

Liebe Imkerkollegen und -kolleginnen, das ist doch mal eine Erwähnung wert, was wäre unsere heutige Imkerei ohne die Honigschleuder. Nicht umsonst steht sie bei allen Jungimkern ganz oben auf der Wunschliste.

Auf der velinkten Seite gibt es in vielen Sprachen Infos über die Erfindung der Honigschleuder von 150 Jahren.

Sehr geehrte Freunde, Imker und Honigkonsumenten,vor 150 Jahren hat Franz von Hruschka auf der 14. Wanderversammlung der deutschen und österreichischen Imker in Brünn in den Sälen des Augartens zum ersten Mal seine Erfindung der Honigschleuder vorgestellt. Seien Sie mit uns dabei, wenn wir an gleicher Stelle feierlich daran erinnern.

Quelle: Franz von Hruschka – 150 Jahre seit der Erfindung der Honigschleuder

Imkerstammtisch Februar 2014 mit Honigprobe und Verkostung

HonigprobeNächster  Imkertreff, diesmal mit Honigprobe und Verkostung  am Samstag, 08. Februar, 19:00 Uhr, im Gasthaus Hirsch, in Winzenhofen.

Honigprobe

Es soll erstmalig eine Honigbeprobung durchgeführt werden. Die angelieferten Proben werden nach verschiedenen Gesichtspunkten beurteilt.  Es wird sicher interessant, was dabei herauskommt.

Jungimkerlehrgang

Zum Anfang des Bienenjahres wird wieder mit einem Lehrgang der Einstieg in eine Hobby-Imkerei ermöglicht. Dies erfolgt durch das intensive Mitarbeiten und Einarbeiten an den Bienen eines erfahrenen Imkers. Bei evtl. schon vorhandenen eigenen Bienen können dann die Kenntnisse und Fertigkeiten gleich ausprobiert werden. Gegebenenfalls wird die Einarbeitung ergänzt durch Theorietermine.

Wer Interesse hat bitte melden bei bei Ottmar Bopp, Finkenweg 17 in Winzenhofen,
Tel. 06294-6322, oder bei jedem Imker in der Nachbarschaft.

Völkersituation

Bedingt durch das anhaltend relativ warme Wetter haben die Bienen teilweise schon die Winterkugel aufgelöst und sind auseinander gegangen. Es wurde festgestellt, dass auch schon handtellergroße Brutflächen angelegt sind. Und Milben hat es auch schon wieder. Hier muß unbedingt der natürliche Milbenfall kontrolliert werden.

Helmut Bader, Schriftführer